HERZLICH WILLKOMMEN!

Dieser Reiseführer enthält allgemeine Informationen zur Stadt und Umgebung. Wir hoffen, dass er Ihnen während Ihres Besuchs nützlich sein wird.

Die wichtigsten Orte sind aufgeführt, aber die Liste ist bei weitem nicht vollständig. Einen Stadtplan und den Official Visitors Guide (in Englisch) gibt es beim Convention & Visitors Bureau. Unsere Aufzählungen orientieren sich in der Reihenfolge am Visitors Guide, in dem Sie noch viele weitere Informationen finden.



GESCHICHTE

Charles Towne wurde 1670 gegründet, als die ersten Siedler aus England und Irland hier eintrafen, gefolgt von den Französischen Hugenotten im Jahre 1680. Da Charleston (so die offizielle Bezeichnung seit 1783) von Anfang an freie Religionsausübung ermöglicht hat, ist die Stadt als die 'Holy City' - die Heilige Stadt - von Nordamerika bekannt. Mehr als hundert religiöse Stätten findet man hier vor.

Im 18.Jhd. war Charles Towne die Stadt mit dem höchsten Pro-Kopf-Einkommen in Nordamerika, dank der Import-Export Beziehungen mit der Karibik, Europa und Asien. Auch Reis, Indigo, Sea-Island Baumwolle und Phosphat trugen zum Wachstum bei. Aufgrund ökonomischen Wandels, des Bürgerkriegs und anderer Faktoren endete dieser wirtschaftliche Wohlstand im 19.Jhd.

1776: Colonel Moultrie besiegte die Engländer am Fort auf Sullivan's Island, heute Fort Moultrie genannt.

1861: General de Beauregard (ein Konföderierter aus New Orleans) gab den Befehl für die ersten Schüsse im Hafen auf Fort Sumter, das von General Anderson (ein Anhänger der 'Union') besetzt war. Damit begann der 'War between the States', der Amerikanische Bürgerkrieg.

1861: Bei einem verheerenden Feuer, das in einem Lagerhaus in der East Bay Street ausbrach, brannte eine große Anzahl von Häusern nördlich von Broad Street nieder.

1886: Großes verheerendes Erdbeben

1989: Hurrikan Hugo beschädigte 20.000 Häuser



BESUCHEN

Tourismusamt München

375 Meeting Street

1.843.853.8000

explorecharleston.com

×